Das Institut für Biowissenschaftenunterstützt im Hinblick auf die Internationalisierung der Arbeitswelt und den mit einem Auslandsaufenthalt verbundenen Erwerb der Sprach- und Sozialkompetenz auch einen freiwilligen Studienaufenthalt an einer ausländischen Hochschule.

Der Bachelorstudiengang Biowissenschaften eröffnet im Rahmen des Wahlpflichtbereiches im dritten, vierten oder fünften Fachsemester alternativ zum Prüfungs- und Studienplan die Möglichkeit ein Auslandssemester zu absolvieren. Der Auslandsaufenthalt ist frühzeitig vorzubereiten und mit den übrigen Teilen des Studiums inhaltlich sowie zeitlich abzustimmen und in den Studiengang einzuordnen. Dazu ist eine Absprache mit dem Studienfachberater erforderlich. Die Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen für das Biologiestudium in Rostock erfolgt unbürokratisch und unkompliziert. Das Auslandssemester kann als Ersatz für die Pflichtmodule eines Rostocker Semesters anerkannt werden, alternativ besteht auch die Möglichkeit die entgangenen Rostocker Module nachzuholen und dafür länger zu studieren.


Die Finanzierung des Auslandssemesters liegt in der Verantwortung der Kandidatin/des Kandidaten. Eine Beratung über Studien- und Fördermöglichkeiten im Ausland erfolgt im International House der Universität Rostock.