Link: Suche und Kontakt

[Beginn des Inhalts]

Willkommen am Institut für Biowissenschaften (IfBi) der Universität Rostock

Gebäude in der Albert-Einstein-Straße 3

Am Institut für Biowissenschaften, das der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität angehört, bieten insgesamt 14 Professuren mit ihrer aktuellen Forschung einen breiten Querschnitt durch die Themengebiete einer modernen Biologie. Die Forschungsschwerpunkte

1.      Meeresbiologie (MSc. Meeresbiologie)

2.      Mikrobiologie und Biochemie (MSc. MiB)

3.      Diversität und Evolution (MSc. DiEvo) und

4.      Funktionelle Pflanzenwissenschaften (MSc. FuP)

prägen den Lehrbetrieb des Bachelorstudiums Biowissenschaften und der vier Masterstudiengänge. Das IfBi unterrichtet ebenfalls in dem Masterstudiengang "Aquakultur" der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät.

Eine forschungsnahe Lehre gewährleistet, dass aktuelle Inhalte der Forschung auch Gegenstand der Vorlesungen, Seminare und Praktika sind. Die meisten Lehrstühle kombinieren klassisch-morphologische mit molekularbiologischen und biochemischen Methoden, um komplexe Prozesse auf verschiedenen Ebenen untersuchen zu können.

Vielfache Kooperationen bestehen innerhalb der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät und mit anderen Fakultäten der Universität Rostock wie der Medizin, der Elektrotechnik, den Agrarwissenschaften, den Juristen, dem Maschinenbau oder der Informatik. Ebenso gibt es fruchtbare Zusammenarbeiten mit nationalen und internationalen Institutionen. Dies ermöglicht den Einblick in neuartige Zusammenhänge sowohl in der Grundlagenforschung als auch in der angewandten Forschung. 

An der im Jahr 1419 gegründeten Universität Rostock blicken die Naturwissenschaften auf eine lange Tradition zurück. Neben vielen anderen Persönlichkeiten wirkten als Institutsleiter an der Universität Rostock auch die späteren Nobelpreisträger und Biologen Hans Spemann (1908-1914) und Karl von Frisch (1921-1923) sowie der Physiker Otto Stern (1921-1923). 

[Ende des Inhalts]

Zusatzinformationen

Nach oben